Die Sehenswürdigkeiten       ———
Fenster schließen

Vermessungssäule

Im Oktober 1865 wurde auf dem Borsberg ein 5,90 m hoher, steinerner Vermessungspunkt der Mitteleuropäischen Gradmessung eingerichtet. Als Station 1. Ordnung Nr. 7 diente dieser der Königlich-Sächsischen Triangulation, welche man unter Leitung von Christian August Nagel in den Jahren 1862 - 1890 durchführte. Der heute noch erhaltene steinerne Obelisk trägt die Aufschrift Station Porsberg der mitteleuropäischen Gradmessung 1865. Anlässlich des 100. Todestages von Christian August Nagel im Jahre 2003 wurde die Säule denkmalgerecht restauriert und eine Gedenktafel angebracht.


 

 


Fenster schließen