Die Sehenswürdigkeiten       ———
Fenster schließen

Die Rysselkuppe

Der Name stammt von einer früheren Weinbaufamilie; Johann Gottfried Ryssel.
Von hier, am Fuße des Borsberges, hat man einen wunderbaren Blick auf das Elbland.

Heute wird wieder Wein angebaut. Winzer Zimmerling bewirtschaftet 4 ha Rebfläche.
Die Wälder um die Rysselkuppe lieferten Jahrhunderte die Pfähle für die Weinkulturen der Gegend.

Die Rysselkuppe ist eine Hangrippe von 260 bis 200 m über NN. Der Fels besteht aus Zweiglimmerdeodorit. Der Boden ist allerdings stark erosionsgefährdet.


 
Fenster schließen