Die Sehenswürdigkeiten     ———
Fenster schließen
Die Kamelie

Die inzwischen über 200 Jahre alte Kamelie kam 1779 nach Pillnitz und wurde 1801 an der heutigen Stelle ins Freiland gepflanzt. Der Herkunftsort der Pflanze wird im Raum Kyõto vermutet.

Sie ist 8,50 m hoch, hat einen Kronendurchmesser von 11 m und entfaltet in den Montane April bis Mai mit ca. 35 000 kaminroten Blüten.

Ab 1901 war die Kamelie wegen Frostempfindlichkeit in den Wintern durch ein Holzhaus eingehaust. Seit 1992 kann sie durch eine Glashaus auf Schienen überdacht werden (13,2 m hoch und 54 Tonnen schwer) und steht somit in den warmen Jahreszeiten frei.









Fenster schließen